Kinder machen Hausaufgaben

Rahmenkonzept für die Offenen Ganztagsschulen in der Trägerschaft von IN VIA Köln e.V.

Resilienzförderung im Offenen Ganztag: Diesen März veröffentlichten wir unser "Rahmenkonzept zur Resilienzförderung". Für uns, im Rahmen unseres pädagogischen Verständnisses als christlicher Verband, steht das Kind mit seinen Ressourcen im Mittelpunkt sowie die Stärkung seiner persönlichen und sozialen Kompetenzen. Wir begleiten sie auf ihrem Weg und übernehmen gesellschaftliche Verantwortung. Auf diese Weise wird auch Inklusion an Schulen unterstützt und gefördert.

Seit Einführung der Offenen Ganztagsschule (OGS) in NRW im Schuljahr 2003/2004 bietet IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit Köln e.V. in gemeinsamer Verantwortung mit aktuell 25 Grundschulen ein umfassendes Angebot zur Bildung, Erziehung, Förderung und Betreuung von Grundschulkindern an. In der mittlerweile 15-jährigen Praxis der OGS ist nicht nur die Zahl der SchülerInnen gestiegen, auch die Aufgaben für Schule und Jugendhilfe haben sich im Zuge der Inklusion und Aufnahme von Kindern mit unterschiedlichen Hintergründen vervielfacht. Um den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen gerecht zu werden, richtet IN VIA die pädagogische Arbeit in den Offenen Ganztagsschulen deshalb neu aus. In Anlehnung an das Forschungsprojekt „Grundschule macht stark. Resilienzförderung in der Grundschule" haben wir ein neues Rahmenkonzept erstellt. Ein Bestandteil ist die Glückswerkstatt – Persönlichkeit entwickeln, Potenziale erkennen, die wir in Zusammenarbeit mit Malaika e.V. – Verein zur Förderung der Lern- und Lebensfreude entwickelt haben. Im Mittelpunkt stehen die Ressourcen des einzelnen Kindes, die Stärkung seiner persönlichen und sozialen Kompetenzen. Auf diese Weise wird Inklusion an Schulen unterstützt und gefördert.


Broschüre "Rahmenkonzept zur Resilienzförderung in Offenen Ganztagsschulen" von 2019

Rahmenkonzept zur Resilienzförderung in Offenen Ganztagsschulen
Um den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen gerecht zu werden, richtet IN VIA die pädago- gische Arbeit in den Offenen Ganztagsschulen deshalb neu aus. In Anlehnung an das Forschungs- projekt „Grundschule macht stark. Resilienzförderung in der Grundschule“1 haben wir ein neues Rahmenkonzept erstellt. Ein Bestandteil ist die Glückswerkstatt – Persönlichkeit entwickeln, Potenziale erkennen, die wir in Zusammenarbeit mit Malaika e.V. – Verein zur Förderung der Lern- und Lebensfreude entwickelt haben. Im Mittelpunkt stehen die Ressourcen des einzelnen Kindes, die Stärkung seiner persönlichen und sozialen Kompetenzen. Auf diese Weise wird Inklusion an Schulen unterstützt und gefördert.

Kontaktieren Sie uns!

Frau Karin Anders

Fachbereichsleiterin Bildung, Schulkooperation, Bahnhofsmission

Telefon: (02 21) 47 28 - 660
Telefax: (02 21) 47 28 - 888

Erreichbarkeit:
Montag-Donnerstag: 08:30-12:30 Uhr / 13:30-16:30 Uhr


powered by webEdition CMS