Sozialpädagoge*in (m/w/d) für berufsvorbereitende Maßnahme (Metall) ab sofort oder später auf Honorarbasis gesucht!

Stellenangebot vom 04.09.2020, Ort: Köln

Nur wer eine Chance bekommt, kann sie auch nutzen.

IN VIA Köln ist ein moderner, zukunftsweisender Fachverband innerhalb des Caritasverbandes, der sich seit über 120 Jahren überwiegend für benachteiligte junge Menschen in Schule und Beruf einsetzt. Er begleitet insbesondere junge Menschen − heute Jungen wie Mädchen − und unterstützt sie in verschiedenen Zusammenhängen: Die Spannweite reicht von Projekten der Jugendhilfe und (Schul)-Sozialarbeit über verschiedene Maßnahmen der Berufsvorbereitung, der betrieblichen Integration bis hin zur qualifizierten Betreuung von Schülerinnen und Schülern in Offenen Ganztagsschulen. Darüber hinaus steht IN VIA Köln in der Mitverantwortung für die sozialen Verhältnisse auf kommunaler Ebene. Heute beschäftigt der katholische Verband über 650 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Im Auftrag der Agentur für Arbeit führen wir seit vielen Jahren eine berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme für junge Menschen durch, die grundsätzlich eine Berufsausbildung anstreben und noch nicht über die erforderliche Ausbildungsreife und Berufseignung verfügen oder denen die Aufnahme einer Ausbildung wegen fehlender Übereinstimmung zwischen den Anforderungen des Ausbildungsmarktes und dem persönlichen Bewerberprofil nicht gelungen ist.

Ab sofort oder später suchen wir für diese Maßnahme eine*n

Sozialpädagogen*in (m/w/d) auf Honorarbasis
im Umfang von ca. 10 Std./Woche

Stundenumfänge von weniger oder mehr als 10 Std./Woche
sind nach Absprache möglich

Ihre Aufgaben:
• Unterstützung der Bildungsbegleiter*innen bei der Integration der Teilnehmenden in den Ausbildungsmarkt, im Einzelcoaching oder in Kleingruppen
• Durchführung von Seminarangeboten zum Training personaler, sozialer Kompetenzen und Alltagskompetenzen
• Durchführung von Seminarangeboten zum Thema Gesundheitsförderung
• Seminarangebote zur Steigerung der beruflichen und räumlichen Mobilität inkl. der Vernetzung im Sozialraum
• Dokumentation der Ergebnisse im Klassenbuch und in der Datenbank stepnova sowie Fortschreiben des Förderplanes

Unsere Erwartungen:
• Abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/Sozialen Arbeit (Diplom, Bachelor oder Master). Pädagogen (Diplom, Bachelor, Master oder Magister Artium) mit den Ergänzungsfächern bzw. Studienschwerpunkten Sozialpädagogik, Sonderpädagogik oder Jugendhilfe werden ebenfalls zugelassen. Ohne die genannten Ergänzungsfächer bzw. Studienschwerpunkte müssen diese innerhalb der letzten fünf Jahre mindestens eine 1-jährige Berufserfahrung mit der Zielgruppe nachweisen. Ein abgeschlossenes Studium schließt auch den Erwerb der Berufsbefähigung (z. B. staatliche Anerkennung) mit ein
• Ersatzweise werden auch staatl. Erzieher*innen mit einschlägiger Zusatzqualifikation und staatl. anerkannte Arbeitserzieher*innen zugelassen, soweit diese mind. eine
3- jährige berufliche Erfahrung mit der Zielgruppe innerhalb d. letzten fünf Jahre nachweisen können
• Fähigkeit und Bereitschaft, sich engagiert und innovativ in die Maßnahme einzubringen
• Fähigkeit und Bereitschaft, selbstständig, kreativ und strukturiert zu arbeiten
• Hohes Maß an sozialen Kompetenzen (z. B. Empathie, Flexibilität) und die Fähigkeit zur Teamarbeit

Unser Angebot:
• Eigenverantwortliches Handeln
• Spirituelle Angebote

Haben Sie Interesse an einer Beauftragung in einem innovativen und spannenden Arbeitsumfeld mit vielfältigen Tätigkeitsschwerpunkten und können sich mit den gesellschaftspolitischen Zielen und Werten eines katholischen Trägers identifizieren?

Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Bewerbung postalisch oder per Mail bis zum 30.09.2020 an:

IN VIA
Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit Köln e.V.
z.Hd. Hartmuth Schütt
Stolzestr. 1a
50674 Köln
oder per Mail an:
Hartmuth.Schuett@invia-koeln.de

Auf dem Postweg eingereichte Bewerbungsunterlagen können nur zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigelegt wird.


Ansprechpartner

Herr Hartmuth Schütt

Dipl. Sozialwissenschaftler, Stellvertretender Fachbereichsleiter
Bereichsleitung Berufsvorbereitung



Telefon: +49 (0) 221 47 28 - 700
Telefax: +49 (0) 221 4728 - 666


Erreichbarkeit:
Mo, Di, Mi: 07:30-16:00 Uhr
Do: 07:30-17:00 Uhr
Fr: 07:30-13:30 Uhr


powered by webEdition CMS