Pressemitteilung vom 20.08.2020

Ehrenamtspreis „Köln engagiert 2020“ für die GGS Ricarda Huch

Zu den drei diesjährigen Preisträgern des Ehrenamtspreises gehört die Städtische Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Ricarda Huch in Köln-Stammheim mit dem Projekt „Lernen durch Engagement“ (LdE). Die Preise überreichen unter anderem Oberbürgermeisterin Henriette Reker und die diesjährige Ehrenamtspatin Maite Kelly am Sonntag, 23. August 2020 in der Piazzetta des Historischen Rathauses.

Anderen zu helfen und sich für sie zu engagieren, macht glücklich und zufrieden. Diese schöne Erfahrung steht bei den Schüler*innen der GGS Ricarda Huch seit Frühjahr 2019 unter dem Titel "Lernen durch Engagement" einmal pro Woche im Rahmen des Sachunterrichtes für zwei Stunden auf dem Plan. Mittlerweile wurden drei soziale Projekte erfolgreich umgesetzt, in denen sich rund 36 Grundschulkin-der im direkten Umfeld der Schule mit Unterstützung von lokalen Kooperationspartnern sozial engagierten: ein Spiel- und Bastelangebot für Kleinkinder der Flüchtlingsunterkunft Haferkamp, das Anlegen eines Barfuß-Pfads in der Naturstation im Schlosspark Stammheim sowie das Kochen für Senioren aus der Nachbarschaft in der Immanuel-Kirche. Vor Ort haben die Kinder an insgesamt zehn Treffen zur Mittagszeit ihre bis zu 20 Gäste mit viel Engagement bekocht und bewirtet – ein generationsübergreifendes Projekt.

Seit 2009 ist IN VIA Kompetenzzentrum im bundesweiten Netzwerk "Lernen durch Engagement - Service-Learning" in Deutschland und bietet das Projekt an 10 Kölner Schulen an. "Lernen durch Engagement" verbindet gesellschaftliches Engagement mit fachlichem Lernen. Die Erfahrungen, die die Kinder beim Einsatz für andere machen, werden im Unterricht aufgegriffen, reflektiert und mit Unterrichtsinhalten verknüpft. Ehren- und hauptamtliche Mitarbeiterinnen bilden dieses Kompetenzzentrum "Lernen durch Engagement - Service-Learning". Sie un-terstützen und begleiten Schulen im Kölner Raum bei der Initiierung, Planung und Durchführung der Projekte. Das Netzwerk verbindet Schulen, Kompetenzzentren und Kooperationspartner und bietet somit die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zur Information über bundesweite LdE-Projekte.

Die Idee, LdE fest im Stundenplan der GGS Ricarda Huch zu verankern, stammt von Monika Wieder, Schulsozialarbeiterin in Trägerschaft von IN VIA Köln e.V. „Unsere Schüler*innen lernen, dass es sich lohnt, sich für andere einzusetzen. Sie trainieren soziale und demokratische Fähigkeiten“, freut sich Wieder über das Engagement.

Die nächsten Projekte in Absprache mit Kooperationspartnern für die neuen Grundschulklassen sind schon in Planung.

Zum Ehrenamtspreis
Bereits zum 20. Mal werden in diesem Jahr die Ehrenamtspreise der Stadt Köln vergeben. Aus 130 Vorschlägen hat eine unabhängige Jury die Preisträgerinnen und Preisträger von "KölnEngagiert 2020" ausgewählt. Neben drei Einzelpersonen hat sie drei Vereine, eine Schule und ein Unternehmen ausgezeichnet. Anlässlich des runden Geburtstages wurde in diesem Jahr erstmals auch der "Miteinander-Preis Köln für Demokratie und Vielfalt" vergeben, der nun dauerhaft etabliert wird. Dieser Preis würdigt das ehrenamtliche Engagement von Kölnerinnen und Kölnern mit Migrationshintergrund. Hier werden nochmal ein Verein und eine Einzelperson ausgezeichnet.

Weitere Informationen:
Flüchtlingsunterkunft Haferkamp:
0221-60863335; wohnheim2@drk-koeln.de
Naturstation: www.facebook.com/Naturstation-Stammheimer-Schlosspark-Flittarder-Rheinaue-247960005366772/
Evang. Brückenschlag-Gemeinde: www.brueckenschlag-gemeinde.de

Ansprechpartner/-in

Frau Karin Anders

Fachbereichsleiterin Bildung, Schulkooperation, Bahnhofsmission



Telefon: (02 21) 47 28 - 660
Telefax: (02 21) 47 28 - 888