Pressemitteilung vom 30.04.2020

IN VIA-ESSEN FÜR KINDER versorgt ab sofort 1.000 bedürftige Familien in Köln mit frischen Lebensmitteln

Den Kontakt nicht abreißen lassen Köln
Seit dem 16. März gelten jetzt schon die Kita- und Schulschließungen in ganz Deutschland. Die Kontaktsperre und die Beschränkung auf das häusliche Umfeld belasten viele Familien, insbesondere solche, die auf öffentliche Unterstützung angewiesen sind, um ihren Alltag zu meistern.

Große Erleichterung auf allen Seiten verschafft nun die gGmbH IN VIA-ESSEN FÜR KINDER: ab Montag, den 04.05., versorgt das inklusive Unternehmen täglich über die Offenen Ganztagsschulen des IN VIA Köln e.V. rund 1.000 bedürftige Familien und deren Kinder in Köln mit liebevoll zusammengestellten Care-Paketen.

Eltern zerreißen sich zwischen Home Office und Kinderbetreuung, Home Schooling und Haushalt. Die Belastungen sind für alle Seiten hoch und die Entbehrungen groß. Besonders dramatisch ist die Situation derzeit für Familien mit Bildungs- und Teilhabeberechtigung, für die Fremdbetreuung und -verpflegung in Schule und Kita nicht nur finanziell absolut notwendig sind.
„Wir sind sehr erleichtert, mit Unterstützung der Stadt Köln eine Lösung gefunden zu haben, die die nötigen Hilfen für Familien endlich wieder ermöglichen. Ab heute verteilen wir in Köln an allen unseren Offenen Ganztagsschulen Care-Pakete an bedürftige Familien. Über unsere Betreuer*innen vor Ort nehmen wir mit den Kindern Kontakt auf und zeigen ihnen, dass wir für sie da sind. Wir versorgen sie wöchentlich mit gesunden und frischen Lebensmitteln und können nebenbei sehen, wie es ihnen mit den Einschränkungen geht – das ist Gold wert!“, freut sich Sibylle Klings, Vorstand IN VIA Köln e.V.

Enthalten sind in den Paketen neben frischen und gesunden Lebensmitteln, inklusive einfachen Rezepten, auch kleine Süßigkeiten, schöne Ausmalbilder, Bastelanleitungen und liebe Worte der OGS-Betreuer*innen.

„Wir möchten mit unserer Aktion den Kindern vor allem etwas Gutes tun, sie täglich mit kleinen Überraschungen erfreuen und ihnen und ihren Familien die Tagesstruktur vereinfachen“, beschreibt Klings den pädagogischen Auftrag. „Wir wollen den Kontakt nicht abreißen lassen.“

Die Care-Pakete werden täglich frisch von den Mitarbeiter*innen des Inklusionsbetriebs IN VIA-ESSEN FÜR KINDER gepackt und nach ernährungsphysiologischen Aspekten zusammengestellt. In den 26 Offenen Ganztagsschulen der IN VIA Köln gGmbH, die über das gesamte Kölner Stadtgebiet verteilt sind, werden die Care-Pakete von den Pädagogen*innen individuell ergänzt. Als größter Träger im Offenen Ganztag in Köln betreut IN VIA Köln ca. 4.447 Kinder täglich, von denen nun ca. 1.000 Kinder und deren Familien Anspruch auf die Care-Pakete haben.

Die IN VIA Köln gGmbH wurde im Jahr 2012 als Tochter des Mutterverbands IN VIA Köln e.V. gegründet, mit der Zielsetzung, Menschen mit Behinderung zu beschäftigen. Neben dem Bistro im Jakobs betreibt die IN VIA Köln gGmbH die Kinder- und Schulverpflegung IN VIA-ESSEN FÜR KINDER sowie das Restaurant mattea in Leverkusen.

Ansprechpartner/-in

Frau Karin Anders

Fachbereichsleiterin Bildung, Schulkooperation, Bahnhofsmission



Telefon: (02 21) 47 28 - 660
Telefax: (02 21) 47 28 - 888


Erreichbarkeit:
Montag-Donnerstag: 08:30-12:30 Uhr / 13:30-16:30 Uhr