Pressemitteilung vom 24.07.2019

Neue „Fachpraktiker/-in Service in sozialen Einrichtungen“ in Köln feiern Abschluss

Im feierlichen Rahmen wurden am letzten Freitag vor den Sommerferien die Zeugnisse der Industrie- und Handelskammer an die zehn Absolventen/-innen der Ausbildung „Fachpraktiker/-in Service in sozialen Einrichtungen" überreicht. Die Ausbildung für junge Menschen mit Lernschwierigkeiten erweist sich als Erfolgsmodell und die Nachfrage steigt weiter. So gut wie alle Absolventen haben bereits eine Festanstellung. 

Im feierlichen Rahmen wurde gemeinsam mit den Absolventen, ihren Angehörigen sowie den Initiatoren und Unterstützenden der Ausbildung gefeiert. Die Auszubildenden sind nun bereit für eine langfristige berufliche Perspektive auf dem Pflegearbeitsmarkt. Die Anfänge der Fachpraktiker/-in-Ausbildung Im September 2014 starteten die ersten 13 Auszubildenden in zehn Ausbildungsbetrieben in Köln. Kranken- und Seniorenhäuser in katholischer Trägerschaft in Köln und Umgebung entwickelten unter der Federführung des Chefarztes der Alexianer-Psychiatrie Dr. Manfred Lütz und des Kölner Pfarrers Franz Meurer sowie in Zusammenarbeit mit der IHK Köln, dem Landschaftsverband Rheinland, dem Erzbischöflichen Berufskolleg Köln, der Agentur für Arbeit Köln und IN VIA Köln e.V. diese duale Ausbildung. „In diesem Jahr starten knapp 50 Azubis in Köln, Bonn und Rheinland-Pfalz ins neue Ausbildungsjahr und aktuell kooperieren wir mit 96 Unternehmen in der Pflege", freut sich Roderich Dörner, Fachbereichsleiter Ausbildung, Beschäftigung und Unternehmenskooperation bei IN VIA Köln e.V. „Die äußerst positive Entwicklung gibt uns Recht. Wir haben auf die Bedürfnisse des Marktes reagiert und eine Win-win-Situation geschaffen. Die Einrichtungen wollen heute auf unsere Azubis nicht mehr verzichten, im Gegenteil, die Nachfrage steigt beständig." 

Die Inhalte 

Die Ausbildung dauert zwei Jahre und richtet sich an Haupt- und Förderschüler/-innen mit Lernschwierigkeiten und guten sozialen Fähigkeiten. Die Schüler/-innen haben die Möglichkeit, ihren Hauptschulabschluss/ ihre Berufsreife zu erlangen. Der praktische Teil wird in den sozialen Einrichtungen vermittelt, den schulischen Teil übernehmen die Berufsschulen. Während des Ausbildungszeitraums erhalten sie ein intensives Jobcoaching. Die Fachpraktiker-Ausbildung kann durch assistierende Tätigkeiten ihren Beitrag dazu leisten, zukünftige Lücken in der Pflege zu schließen und den Service durch mehr Ansprache und Zuwendung weiter aufwerten. 

________________________________________________________________ 

IN VIA Köln e.V. ist ein innovativer katholischer Sozialverband in Köln, der sich für die Chancengleichheit und Teilhabe von jungen Menschen unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Religion, Ethnie und Unterstützungsbedarf einsetzt. Neue Wege werden ermöglicht, unter anderem in den Bereichen Bildung, Ausbildung und Arbeit. 1898 gegründet, beschäftigt IN VIA Köln heute über 650 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 2018 feierte IN VIA Köln das 120-jährige Jubiläum.


Ansprechpartner/-in

Frau Claudia Kröll

Dipl. Sozialpädagogin, Bereichsleitung Ausbildung - Unternehmenskooperationen



Telefon: (02 21) 47 28 - 680
Telefax: (02 21) 47 28 - 666


Erreichbarkeit:
Montag-Donnerstag: 07:30-16:00 Uhr Freitag 07:30-15:00 Uhr


powered by webEdition CMS