Sozialpädagoge/-in, Erzieher/-in, Ergotherapeut/-in oder Heilerziehungspfleger/-in für das Projekt "Inklusive Übergange" zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teil- oder Vollzeit gesucht!

Stellenangebot vom 23.01.2018, Ort: Köln

„Nur wer eine Chance bekommt, kann sie auch nutzen."

IN VIA Köln ist ein moderner, zukunftsweisender Fachverband innerhalb des Caritasverbandes, der sich seit über 110 Jahren überwiegend für benachteiligte junge Menschen in Schule und Beruf einsetzt. Er begleitet insbesondere junge Menschen − heute Jungen wie Mädchen − und unterstützt sie in verschiedenen Zusammenhängen: Die Spannweite reicht von Projekten der Jugendhilfe und (Schul)-Sozialarbeit über verschiedenste Maßnahmen der Berufsvorbereitung, der betrieblichen Integration bis hin zur qualifizierten Betreuung von Schülerinnen und Schülern in Offenen Ganztagsschulen. Darüberhinaus steht IN VIA Köln in der Mitverantwortung für die sozialen Verhältnisse auf kommunaler Ebene. Heute beschäftigt der katholische Verband über 600 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

„Inklusive Übergänge" qualifiziert Schüler/-innen aus Förder-, Haupt- und Gesamtschulen durch schulbegleitende, betriebsnahe Förderung für den nahtlosen Übergang in eine Ausbildung oder alternativ in eine sozialversicherungspflichtige Arbeit. Unternehmen beteiligen sich dabei aktiv an der Stärkung berufsrelevanter Kompetenzen, um ihren Nachwuchs bedarfsgerecht vorzubereiten.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine/-n

Sozialpädagoge/-in, Erzieher/-in, Ergotherapeuten/-in oder Heilerziehungspfleger/-in

für 19,5 Stunden/Woche bis 39 Stunden/Woche

Die Stelle ist zunächst befristet auf ein Jahr. Bei positivem Verlauf besteht der Wunsch nach einem langfristigen Arbeitsverhältnis.

Ihre Aufgaben:
• Mitverantwortung für die Umsetzung und Einhaltung der fachlichen
Rahmenvorgaben des Projektes auf der Grundlage des eingereichten
Konzeptes
• Auswahl und Vorbereitung der Schüler/-innen in Zusammenarbeit mit den Berufseinstiegsbegleiter/-innen.
• Kontaktaufnahme und -pflege zu den Unternehmen, die Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten zur Verfügung stellen
• Arbeitstraining vor Ort im Unternehmen – während der Praktikumsphasen
• Beratung und Unterstützung der Unternehmer/-innen, Lehrer/-innen und Eltern
• Dokumentation der geleisteten Tätigkeiten und Abrechnung mit den Stiftungsgeldern
• Einbindung der sozialräumlichen Angebote und Strukturen
• Mitverantwortung für die Weiterentwicklung des Projektansatzes
• alle damit verbundenen administrativen Tätigkeiten

Die Nutzung von geltenden Dokumenten, wie IN VIA-Konzepten und IN VIA-Qualitätshandbüchern ist verpflichtend.

Unsere Erwartungen:
• Abschluss: Diplom-Sozialpädagoge/-in oder Erzieher/-in
• mehrjährige Erfahrung in der Ausbildungsvorbereitung, Ausbildung von Benachteiligten des Arbeitsmarktes
• Erfahrungen in der betriebsnahen Sozialarbeit mit und in Unternehmen, Betrieb als „Kunden" sehen und entsprechend bedienen
• Fähigkeit auf unterschiedlichen Ebenen zielgerichtet zu kommunizieren und zu agieren
• Arbeiten nach den Vorgaben des Qualitätsmanagements
• Zusammenarbeit mit dem Ehrenamt
• Ideenreichtum und Interesse neue Schritte in der Ausbildung,- Ausbildungsvorbereitung mit Unternehmen zu gehen

Unser Angebot:
• leistungsgerechte Vergütung nach Tarif (Arbeitsvertragsrichtlinien des Deutschen Caritasverbandes)
• Fortbildungsmöglichkeiten
• eigenverantwortliches Handeln
• spirituelle Angebote
• Möglichkeiten der Mitgestaltung der Verbandsarbeit

Haben Sie Interesse an einer Beauftragung in einem innovativen und spannenden Arbeitsumfeld mit vielfältigen Tätigkeitsschwerpunkten und können sich mit den gesellschaftspolitischen Zielen und Werten eines katholischen Trägers identifizieren?

Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Bewerbung postalisch oder per Mail bis zum 28.02.2017 an:

IN VIA
Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit Köln e.V.
z. Hd. Claudia Kröll
Stolzestr. 1a
50674 Köln
oder per Mail an:
claudia.kroell@invia-koeln.de

Postalische Bewerbungsunterlagen können nur zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigelegt wird.


Ansprechpartner

Frau Claudia Kröll

Dipl. Sozialpädagogin, Bereichsleitung Ausbildung - Unternehmenskooperationen



Telefon: (02 21) 47 28 - 680
Telefax: (02 21) 47 28 - 666


Erreichbarkeit:
Montag-Donnerstag: 07:30-16:00 Uhr Freitag 07:30-15:00 Uhr