Drei heilpädagogische Fachkräfte (m/w) an verschiedenen Offenen Ganztagsschulen gesucht

Stellenangebot vom 13.06.2017, Ort: Köln

Im Rahmen der Inklusionsarbeit an Offenen Ganztagsschulen suchen wir in Köln zum Schuljahr 2017/18:

Drei heilpädagogische Fachkräfte (m/w) an verschiedenen Offenen Ganztagsschulen

Der Beschäftigungsumfang liegt bei 12-15 Stunden pro Woche.

Ihre Aufgaben:

  • Entwicklung und Durchführung von bedarfsgerechten Förderangeboten für Kinder mit Förderbedarf
  • Durchführung von individuellen Förderangeboten für Kinder mit Behinderung
  • Integration der Kinder mit Behinderung in die Gruppenarbeit, Abbau von Barrieren
  • Dokumentation der Förderarbeit
  • Mitarbeit bei der Entwicklung und Fortschreibung von Konzepten zur Inklusionsarbeit an Offenen Ganztagsschulen

Unsere Erwartungen:

  • Abschluss als Heilerziehungspfleger/ - in mit staatlicher Anerkennung , Heilpädagoge/Heilpädagogin oder gleichwertiger Abschluss
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern mit besonderem Förderbedarf
  • Identifikation mit dem Inklusionsauftrag in Schulen
  • Eigeninitiative und teamorientiertes Arbeiten

Unser Angebot:

  • leistungsgerechte Vergütung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien des Deutschen Caritasverbandes (AVR)
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • Freiraum für eigene Ideen und eigenverantwortliches Handeln

Haben Sie Interesse an einer Beschäftigung in einem innovativen und spannenden Arbeitsumfeld mit vielfältigen Tätigkeitsschwerpunkten und können Sie sich mit den gesellschafts politischen Zielen und Werten eines katholischen Trägers identifizieren?
Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung an:


IN VIA Katholischer Verband für Mädchen - und Frauensozialarbeit Köln e.V.
z.Hd. Karin Anders
Stolzestr. 1a, 50674 Köln
oder per E-Mail an: karin.anders@invia-koeln.de

Auf dem Postweg eingegangene Bewerbungsunterlagen können nur zurück geschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigelegt wird.


Ansprechpartner

Frau Karin Anders

Fachbereichsleiterin Bildung, Schulkooperation, Bahnhofsmission



Telefon: (02 21) 47 28 - 660
Telefax: (02 21) 47 28 - 888


Erreichbarkeit:
Montag-Donnerstag: 08:30-12:30 Uhr / 13:30-16:30 Uhr