Pressemitteilung vom 03.07.2017

Wir brennen für die OGS

Für einheitliche Rahmenbedingungen und bessere Finanzierung der Offenen Ganztagsschulen (OGS) steigen am 11.07. um 12:30 Uhr 50 Mitarbeitende aufs Fahrrad. Startpunkt ist unterhalb der Rodenkirchener Brücke. Ihr Ziel ist der Kölner Norden, die GGS Riphahnstraße in Chorweiler. In Köln kommen die Radlerinnen und Radler an verschiedenen Haltepunkten mit Passanten ins Gespräch und weisen auf die prekären Rahmenbedingungen in den OGS-Einrichtungen hin. In einer Rikscha führen sie eine Flamme mit, die bereits am Vortag in Bonn entzündet wurde und auf dem Weg zur großen Abschlussveranstaltung der landesweiten OGS-Kampagne am 12.07. vor dem Düsseldorfer Landtag Station in Köln macht.
Übergeben wird sie in Köln gegen 16:00 Uhr an die Trägervertreter aus der Region Neuss/Düsseldorf, die sich für den weiteren Transport der Flamme bis zum Landtag verantwortlich zeigen.

Ansprechpartner/-in

Frau Patricia Czessack

Stabsstelle Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising



Telefon: (02 21) 47 28 - 671
Telefax: (02 21) 47 28 - 666


Erreichbarkeit:
Montag-Freitag: 8:00-13:15 Uhr Montag, Mittwoch, Donnerstag: 13:15-15:15 Uhr


Frau Karin Anders

Fachbereichsleiterin Bildung, Schulkooperation, Bahnhofsmission



Telefon: (02 21) 47 28 - 660
Telefax: (02 21) 47 28 - 888


Erreichbarkeit:
Montag-Donnerstag: 08:30-12:30 Uhr / 13:30-16:30 Uhr


Galerie