Pressemitteilung vom 29.06.2017

Abschlussfeier des aktuellen Ausbildungsjahrganges „Fachpraktiker/-in Service in sozialen Einrichtungen“ in Bonn

Seit 2014 bietet IN VIA Köln e.V. gemeinsam mit Kooperationsbetrieben die erfolgreiche Ausbildung zum „Fachpraktiker/-in Service in sozialen Einrichtungen" an. Die Ausbildung für junge Menschen mit Lernschwierigkeiten erweist sich als Erfolgsmodell: Dieses Jahr werden zum ersten Mal auch rund 20 Auszubildende aus Bonn ihren Abschluss feiern. Und die Nachfrage nach dem Ausbildungsgang steigt weiter: Entwicklungen wie der Pflege- und Ausbildungsnotstand und die Frage nach der Zukunft der Pflege sind gesellschaftliche Themen, denen sich Senioren- und Behinderteneinrichtungen sowie Krankenhäuser spätestens jetzt stellen müssen. Die Anzahl der Pflegebedürftigen in Deutschland belief sich Ende 2015 auf rund 2,86 Millionen Menschen, von denen knapp ein Drittel vollstationär in Pflegeheimen versorgt wurden. Laut einer Prognose des Statistischen Bundesamtes könnte die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland bis 2030 auf 3,4 Millionen Menschen ansteigen. Ursache hierfür ist vor allem eine steigende Lebenserwartung in Folge einer stetig besser werdenden medizinischen Versorgung. Die Fachpraktiker-Ausbildung kann durch assistierende Tätigkeiten ihren Beitrag dazu leisten, zukünftige Lücken in der Pflege zu schließen.

Anlässlich der gemeinsamen „Bonn-Köln"-Veranstaltung möchten wir Sie herzlich in das GFO St. Marien-Hospital Bonn einladen:

Donnerstag, 13.07.2017, 11.30 Uhr
Krankenhauskapelle, Robert-Koch-Straße 1,
53115 Bonn Venusberg

Das Programm:
Vor Ort stehen Ihnen neben Auszubildenden des aktuellen Fachpraktiker-Jahrganges noch folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

- Dr. Manfred Lütz, Chefarzt, Alexianer Köln GmbH

- Pfarrer Hans Meurer, Gemeinden St. Elisabeth und St. Theodor Köln Höhenberg-Vingst

- Sibylle Klings, Geschäftsführerin IN VIA Köln e.V.

- Dr. Daniela Kreuzberg, Kaufmännische Direktorin, GFO Kliniken Bonn, Betriebsstätte St. Marien

Kabarettist Jürgen Becker wird mit Darbietungen aus seinem aktuellen Bühnenprogramm „Volksbegehren" zu einer gelungen Veranstaltung beitragen.

Die Anfänge der Fachpraktiker-Ausbildung
Im Jahr 2014 startete der erste Ausbildungsgang in Köln auf Initiative von IN VIA Köln e.V., dem Kölner Chefarzt und Psychiater am Porzer Alexianer-Krankenhaus, Dr. Manfred Lütz und Pfarrer Franz Meurer mit 13 Auszubildenden in 10 Kooperationsbetrieben, gefolgt von 18 Auszubildenden in einem zweiten Ausbildungsjahr im September 2015. Im Zeitraum von 2016 bis 2018 wurden bereits in insgesamt 40 Kooperationsbetrieben rund 30 Auszubildende in der IHK Bonn und Köln ausgebildet. Aufgrund der starken Nachfrage wird die Ausbildung in diesem Jahr erstmals auch in den IHK Bezirken Düsseldorf und Koblenz angeboten.

Die Ausbildung
Die Ausbildung zum/zur „Fachpraktiker/-in Service in sozialen Einrichtungen" dauert zwei Jahre und richtet sich an Haupt- und Förderschüler/-innen mit Lernschwierigkeiten und guten sozialen Fähigkeiten. Im Rahmen der Ausbildung haben die Schüler/-innen die Möglichkeit, ihren Hauptschulabschluss/ ihre Berufsreife zu erlangen. Im Rahmen der dualen Ausbildung wird der praktische Teil in den sozialen Einrichtungen vermittelt, den schulischen Teil übernimmt das Erzbischöfliche Berufskolleg in Köln bzw. das Robert-Wetzlar-Berufskolleg in Bonn.

Zu den Unterstützern der zukunftsträchtigen Ausbildung gehören die IHK Köln und Düsseldorf, IHK Koblenz, IHK Bonn/Rhein-Sieg, die Agenturen für Arbeit Köln & Bonn, die Arbeitsagenturen in Bad Neuenahr-Ahrweiler, Koblenz und Montabaur der Landschaftsverband Rheinland, der Caritasverband Bonn, die Marienhaus Holding und IN VIA Köln gemeinsam mit den vielen Kooperationsbetrieben.

Vor Ort erfahren Sie Wissenswertes und Hintergründe zu der gemeinsamen Aktion.
Wir bitten um Anmeldung bis zum 10. Juli 2017 per E-Mail an stephanie.von-below(at)invia-koeln.de.

Hinweis für die Presse:
Fotos/Videos sowie Interviews können vor Ort gemacht werden.

________________________________________________________________

IN VIA Köln e.V. ist ein innovativer katholischer Sozialverband in Köln, der sich für die Chancengleichheit und Teilhabe von jungen Menschen unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Religion, Ethnie und Unterstützungsbedarf einsetzt. Neue Wege werden ermöglicht, unter anderem in den Bereichen Bildung, Ausbildung und Arbeit. 1898 gegründet, beschäftigt IN VIA Köln heute über 650 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 2018 feiert IN VIA Köln das 120-jährige Jubiläum.


Ansprechpartner/-in

Herr Roderich Dörner

Fachbereichsleiter Ausbildung, Beschäftigung, Unternehmenskooperationen



Telefon: (02 21) 47 28 - 825
Telefax: (02 21) 47 28 - 666


Erreichbarkeit:
Montag-Freitag: 9:00-17:00 Uhr


Frau Stephanie von Below

Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit



Telefon: (02 21) 4728 - 651
Telefax: (02 21) 4728 - 666


Erreichbarkeit:
Montag: 9:00-16:30 Uhr
Mittwoch und Donnerstag: 9:00-15:00 Uhr